222
 
   
   
clemens clemens clemens
Referat

TitelLondon, Jack (1876-1916) 
Anzahl Worte700 
SpracheDeutsch 
ArtReferat 
Schlagworte 
Downloads++++ 
Bewertung+++ 

Download Zip (3.4kB)
Download Pdf (11.6kB)


Auszug aus dem Referat (ohne Grafiken)

Jack London

Jack London wurde am 12.Januar 1876 in San Francisco geboren.
Er konnte schon mit fünf Jahren lesen und schreiben. Er verschlang alle Bücher, die er zu Gesicht bekam. Mit 15 Jahren verliess er sein Zuhause und die Schule und kaufte sich für 300 geliehene Dollar ein Boot und schlug sich in der Bucht von San Francisco Austerndieb, Matrose und vielem mehr durch. Trotzdem las er noch immer regelmässig Bücher. Später liess er sich dann bei der “California Fish Patrol” anwerben und unterstützte sie im Kampf gegen die Austernräuber.
Mit 17 fuhr er mit einem 3-Mast Schoner in einer 7 Monatigen Reise nach Japan und von dort aus in die Beringsee. Diese Seefahrt war ihm allerdings etwas zu lange, sodass er von nun an nur noch kürzere Fahrten unternahm. Nach dieser Fahrt schrieb er im Rahmen eines Wettbewerbes sein erstes Werk “Typhoon off the Coast of Japan” welches kurze Zeit später den Wettbewerb gewann und in einer Zeitung erschien.
Ein Jahr später versuchte er sich als Abenteurer, schrieb ein Buch “Abenteurer des Schienenstrangs” darüber und wurde schliesslich als Landstreicher festgenommen.
2 Jahre später mit 20 Jahren begann er ein Studium an der Berkeley University, gab es jedoch kurz darauf auf, um sich wieder dem Schreiben zu widmen.
Im nächsten Jahr wurden Jack London und sein Schwager vom Goldrausch erfasst. Jack London verliess sofort seinen Arbeitsplatz in einer Wäscherei und seine ihre Familie und reiste mit seinem Schwager nach Dawson City, wo dieser ihn aber bald Gesundheitsbedingt verliess. Ein Jahr lang suchte Jack London in der weissen Wüste von Alaska nach Gold, fand aber nichts. Kurz bevor er zurückreiste, erfuhr er vom Tod seines Vaters John London.
Mit 23 Jahren (1900) gelang ihm sein erster grosser Erfolg mit “Der Sohn des Wolfes”, eine Geschichte, die in der Eiswüste von Alaska spielt.
Im gleichen Jahr liess er sich auch von seiner ersten Frau scheiden und heiratete Elizabeth Maddern, welche ihm kurz hintereinander 2 Töcher, Joan aund Bess, schenkte.
1902 reiste Jack London für 6 Wochen nach London um Stoff für ein sozialkritisches Werk zu sammeln. Diese soziale Utopie “The Iron Heel” = “Die eiserne Ferse” wurde 1907 publiziert.
Den Gipfelpunkt hatte Jack London 1903 (27 Jahre alt). Einen Grosserfolg schrieb er mit “Call of the Wild” “Der Ruf der Wildnis”. Weitere Erfolge häuften sich und die Lebensansprüche stiegen.
Im gleichen Jahr liess er sich auch schon wieder von seiner Frau Elizabeth scheiden und heiratete kurz darauf seine dritte Frau Charmian Kittredge.
1904 fungierte er als Korrespondent im Russisch-Japanischen Krieg in Japan und Korea. Er schrieb einen weiteren Grosserfolg “Der Seewolf”.
Mit 30 Jahren baute er sein Schiff, die “Snark”, arbeitete an mehreren Büchern und gab “Wolfsblut” heraus.
Im Jahr danach unternimmt der mit der Snark zusammen mit Charmian eine Reise in die Südsee.
1907: Jack London wollte danach 7 Jahre lang rund um die Welt reisen. Jedoch schon nach 2 Jahren kehrte er müde und krank nach Kalifornien zurück. Im Nachwort des Buches, welches er als Folge dieser Reise beschrieben hat, “Die Fahrt der Snark”, kann man seine Version der Krankheit lesen, die ihn unterwegs überfiel: “Ich reiste nach Australien um mich in ein Krankenhaus zu legen, wo ich fünf Wochen verbrachte. Die mystische Krankheit, die meine Hände angegriffen hatte, ging über den Verstand der australischen Spezialisten. In der medizinischen Literatur war sie unbekannt. Sie verbreitete sich von meinen Händen auf meine Füsse, sodass ich zeitweise hilflos wie ein Kind war...”
1912 unternahm er nochmals eine grosse Seefahrt um das Kap Hoorn an Bord eines Viermasters.


Nach seiner Rückkehr schrieb er zwar weiterhin, jedoch nur um Geld zu verdienen um seine hohen Ansprüche zu bezahlen. Er versuchte 1913 eine Farm aufzuziehen, doch alles ging schief. Wertvolle Tiere starben, ein Haus brannte ab und die angelegten Geldinvestitionen rendierten nicht. Der härteste Schlag aber war der Tod seines 3. Kindes, ebenfalls eine Tochter. Nun wurde auch seine Ehe mit Charmian schwieriger. Und Jack Londons erste Frau wies alle Bemühungen zurück, eine neue Ehe aufzubauen.
Danach sank Jack London in tiefe Depressionen und begann zu trinken. Er gab sich mehr und mehr dem Alkohol hin, der jedoch nicht seine Todesursache war.
Der Tod Jack Londons, der den stetigen Niedergang beendete kam verhältnismässig überraschend. Jedenfalls erscheinen die Umstände heute nicht weniger merkwürdig als sie damals waren. Die offizielle Version besagt, dass Jack London Selbstmord begangen hatte durch eine Überdosis Drogen. Auf jeden Fall starb der grosse Schriftsteller am 22. November 1916, gerade mal 40 Jahre alt.

Ende des Auszuges


Hier hast Du die Möglichkeit dieses Referat zubewerten
und somit die Gesamtbewertung mitzubestimmen!